Pferdeversicherung

Pferdeversicherung im Überblick

Eine Pferdeversicherung ist sinnvoll und schützt mit den richtigen Verträgen und guten Konditionen. Tierversicherungsvergleich bietet dazu einen unabhängigen und kostenlosen Tarifrechner zum Vergleich der Pferdeversicherungen. Optimale Leistung und guter Versicherungsschutz kann schnell verglichen und direkt online abgeschlossen werden.

Pferdeversicherungen: Pferdehaftpflicht

Unter den Pferdeversicherungen zählt die Pferdehaftpflichtversicherung zu den ersten Versicherungen, die man abschließen sollte. Hierbei gilt es den Leistungsumfang genau zu prüfen. Niedrige Deckungssummen bedingen einen niedrigen Tarif in der Pferdeversicherung. Die Haftung sollte jedoch die gesamte Schadenssumme abdecken und dieser kann gerade schnell in die Millionenhöhe gehen.

Die private Haftpflichtversicherung deckt die meisten Tierschäden nicht ab, denn sie hat vertraglich oft nur die Haustiere inkludiert. Hunde und auch Pferde zählen nicht dazu. Jeder Pferdebesitzer benötigt somit eine spezielle Pferdversicherung, die Pferdehaftpflicht. Die Tierhalter haften sonst mit ihren ganzen privaten Vermögen für die entstandenen Schäden.

Kosten der Pferdeversicherung

Die Kosten der Pferdeversicherungen variieren sehr stark. Verschiedene Faktoren der Tarifmerkmale definieren den finalen Preis, der einzelnen Versicherungen. Ein Vergleich der einzelnen Pferdeversicherungen lohnt sich, denn die einzelnen Optionen können identisch ausgewählt sein, aber zu unterschiedlichen Tarifen führen.

Der Leistungsumfang wird durch die Deckungssumme bestimmt. Deckungssummen von 1 Million oder 10 Millionen wirken sich auf die Tarifhöhe aus. Für einen ausreichenden Schutz sollte hier allerdings eher eine nicht zu geringe Deckungssumme zu wählen.

Die Selbstbeteiligung in der Pferdeversicherung trägt ebenso zu einer Reduzierung der Kosten bei. Die Pferdehaftpflicht muss so bspw. bei kleinen Schäden nicht einspringen, aber ein Schutz vor größeren Schäden ist gegeben. Die Selbstbeteiligung kann bei vielen Pferdeversicherungen flexibel in der Höhe gewählt werden, was sich bei einer hohen Selbstbeteiligung stark auf den monatlichen oder jährlichen Beitrag auswirkt.

Die Laufzeiten der Pferdeversicherung spielen eine entscheidende Rolle in der Versicherungssumme. Eine stärkere Bindung an die Versicherung bedeutete oft eine Vergünstigung im Tarif. Hier werden oft Laufzeiten von drei oder fünf Jahren angeboten.

Vorabschäden, die das Tier verursacht hat und die angegeben werden müssen, erhöhen den Tarif, weshalb sich hier ein Vergleich der verschiedenen Versicherungen lohnt. Möchte man für mehrere Tiere eine Pferdeversicherung abschließen, dann lohnt es sich oft bei einem Versicherer einen Rabatt zu bekommen, statt die Pferde einzeln abzusichern.

Pferdeversicherungen: Pferdekrankenversicherung

Unter den Pferdeversicherungen hat sich ebenso die Pferdekrankenversicherung bewährt. Als Schutz vor hohen Tierarztrechnungen bei Verletzungen und Krankheiten schützt sie bei hohen Kosten. Gerade die umfassende Versorgung und der Schutz des Pferdes kann schnell in die finanzielle Notlage führen, was mit Hilfe der Pferdeversicherung abgewendet werden kann.

Der Leistungsumfang wird durch die Deckungssumme bestimmt. Deckungssummen von 1 Million oder 10 Millionen wirken sich auf die Tarifhöhe aus. Für einen ausreichenden Schutz sollte hier allerdings eher eine nicht zu geringe Deckungssumme zu wählen.